Ein wichtiges Tätigkeitsfeld in der Foto-Forensik ist das Wiederherstellen bzw. die Kenntlichmachung von KFZ Kennzeichen. In diesem Post möchte ich mich auch nur ausschließlich auf „Car Plates“ konzentrieren. Im Laufe der Zeit wurde ich auch von US-Behörden in solchen Fällen beauftragt, weil ich hartnäckig am Ball bleibe und nie aufgebe.

Eines ist völlig klar: Der Erfolgt hat auch hier seine Grenzen!

Manchmal gelingt mir die Wiederherstellung in 30 Minuten, in anderen Fällen sitze ich mehrere Stunden daran, bis ich einen brauchbaren Erfolg erzielen kann. Der Aufwand sollte immer im Verhältnis zur Tat stehen. Bei Ordnungswidrigkeiten wende ich in der Regel nicht mehr als 60 Minuten auf; bei Verbrechen oder „OK“- Delikten bleibe ich bis zuletzt am Ball und schöpfe alle erdenklichen Möglichkeiten aus. Die Frage des Aufwands ist hier zweitrangig.

In diesem Tätigkeitsfeld erhalte ich Aufträge aus den USA und ganz Europa. Man sieht, der Bedarf an Foto-Forensikern nimmt weltweit rasant zu. Dies liegt unter anderem an der massiven Zunahme von Dashcams und Überwachungskameras auf der ganzen Welt.

Es gibt verschiedene Gründe warum Kennzeichen auf Videos oder Fotos nicht ausreichend lesbar sind. Bei Dashcams oder anderen Überwachungskameras ist dies meist eine sogenannte Bewegungsunschärfe, welche auch wieder verschiedene Ursachen haben kann. Auf Fotografien ist dies meist ein „Out-of-focus Blur“. Diese Art Schleier bzw. Unschärfe im Bild entsteht, wenn sich Dinge im Hintergrund des Fotos befinden, die außerhalb des Fokus liegen. In diesem Fall sind es häufig Fahrzeuge.

Auch mangelnde Auflösung eines Video-Frames bzw. eines Fotos kann ein Grund dafür sein. Ist die Auflösung der Originalaufnahme schon an sich mangelhaft, ist eine Rekonstruktion sehr schwer bis unmöglich, denn wo nichts ist, kann, will und darf ich nichts hinzaubern.

Ich arbeite in diesem Fall meist mit Forensischer Software aus den USA und der Russischen Föderation. Bei einem „Motion Blur“, einer sogenannten Bewegungsunschärfe komme ich auch oft mit der aktuellen Photoshop-Version CC2019 sehr gut zurecht. Aktuell programmiere ich ein eigenes Programm in JAVA, welches mit der Veröffentlichung meines Fachbuches: Fotografie und Forensik auf den Markt kommt.

Bei Fragen zum Thema: support@intelligent-pixel.com

 

 

Anschauungsmaterial

Out-of-fokus Blur (Fokusunschärfe), Wiederhergestellt.

 

Motion Blur (Verwacklungsunschärfe), Wiederhergestellt

 

Motion Blur (Verwacklungsunschärfe), Wiederhergestellt und ausgerichtet (Bild rechts)

Interessant wird diese Tätigkeit auch, wenn man aus mehreren Videoframes das Kennzeichen zusammensetzen muss. Hierbei kommt man meist erst nach stundenlanger intensiver Arbeit ans Ziel. Man sieht aber in jedem Fall, die Möglichkeiten der Foto- und Videoforensik sind mittlerweile ein wichtiger Bestandteil der Verbrechensbekämpfung.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (16 Votes, Durchschnitt: 4,63 von 5)
Loading...