StracheVideo

Anfang Mai 2019 hatte ich im Auftrag der Süddeutsche Zeitung und des Spiegel das #StracheVideo geprüft und als authentisch befunden.

#IbizaGate – Die Süddeutsche Zeitung veröffentlicht kommende Woche mehr Details zum Thema “Forensik”. In ein paar Wochen erscheint auch ein Buch zum Thema.
Artikel: SZ George A. Rauscher

Da ich als Sachverständiger zur Verschwiegenheit verpflichtet bin und zudem eine Geheimhaltungsvereinbarung, kurz: NDA (Abkürzung für non-disclosure agreement) unterzeichnete, kann und werde ich zu diesem Thema nicht mehr veröffentlichen. Anfragen zum Thema muss ich leider unbeantwortet lassen. Alle mir zur Verfügung gestellten Daten sowie erstellen Sachverständigengutachten, wurden bei Übergabe gelöscht. Am darauffolgenden Tag wurde das #IbizaGate durch die Süddeutsche Zeitung und den Spiegel veröffentlicht. (Foto: Süddeutsche Zeitung)

 

 

 

hc strache ibiza

Abb. Beitrag Süddeutsche Zeitung

 

 

Klarstellung an unsere Hobby-Forensiker:

Weder im Video- noch im Tonmaterial gab es Hinweise auf Drogenkonsum. Etwaiges sich im Umlauf befindliches Fotomaterial und die dazu verfassten Texte sind unsinnig.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (33 Votes, Durchschnitt: 4,09 von 5)
Loading...

 

News 3. Juni 2019 – FPÖ-Strache stellt Strafanzeige in Deutschland

Herr Strache hat nun Strafanzeige gegen diverse Personen in Deutschland gestellt, die mit der Veröffentlichung des Videos zu tun haben. Außerdem gebe es laut StA MUC I eine Anzeige gegen alle Personen, „die für die Herstellung, Verbreitung und Veröffentlichung des sog. Ibiza-Videos mitwirkend verantwortlich sind“. Es gingen Strafanzeigen bei der Staatsanwaltschaft München und Hamburg ein.

Ich berichte weiter…